private assets

Kapitalerhöhung 2021

Kapitalerhöhung 2021 aus dem genehmigten Kapital

Der Vorstand der Private Assets AG hat mit Zustimmung des Aufsichtsrats beschlossen, unter Ausnutzung des satzungsmäßigen genehmigten Kapitals das Grundkapital der Gesellschaft von derzeit EUR 329.344,00 gegen Bar- und / oder gegen Sacheinlagen um bis zu EUR 1.399.712,00 durch Ausgabe von bis zu 1.399.712 neuen, auf den Inhaber lautenden Stückaktien im rechnerischen Nennbetrag von EUR 1,00 je Aktie zu erhöhen. 

Dabei wird den Aktionären Dübbers Management & Consult GmbH und Deckhold GmbH gestattet, nach ihrer Wahl für alle oder einen Teil der von ihnen ausgeübten Bezugsrechte anstelle einer Bareinlage auf die übernommenen neuen Aktien eine Sacheinlage durch Einbringung und Abtretung von Geschäftsanteilen an der Procast Guss GmbH mit Sitz in Gütersloh zu leisten. 

Im Übrigen werden die Aktien gegen Bareinlage ausgegeben. Dabei wird das gesetzliche Bezugsrecht den Aktionären in der Weise eingeräumt, dass zur Zeichnung der bis zu 1.399.712 Stückaktien die Quirin Privatbank AG mit Sitz in Berlin mit der Verpflichtung zugelassen wird, diese den Aktionären mit einem Bezugsverhältnis von 4:17 zum Platzierungspreis von EUR 3,00 je Aktie anzubieten; das Bezugsrecht für Spitzenbeträge ist hierbei ausgeschlossen. 

Es findet kein Bezugsrechtshandel statt und die Bezugsstelle wird den Ausgleich von Bezugsrechten unter den Aktionären nicht vermitteln. Nicht ausgeübte Bezugsrechte verfallen und werden nach Ablauf der Bezugsfrist wertlos ausgebucht. Ein Ausgleich für nicht ausgeübte Bezugsrechte findet nicht statt. 

Die Bezugsfrist beginnt am 15. September 2021 und endet am 30. September 2021. 

Alle für das Bezugsangebot relevanten Unterlagen können im Folgenden abgerufen werden:

Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.
nach oben